Wissensdatenbank
Sie befinden sich hier: Sportarten | Basketball (Einführung) | Koordination

Koordination
Koordinative Bewegung, das Zusammenspiel der Muskulatur und des Zentralnervensystems

Die Kontrolle von Bewegungen geschieht mit Hilfe verschiedener motorischer Zentren. Die wichtigsten sind:
  • Bewußtseins- und Motivationszentren (hier entsteht ein Bewegungsentwurf und der Bewegungsantrieb, vergl. die kognitive Verarbeitung in der motorischen Schleife - Bewegungserziehung)
  • Motorkortex (grobkoordinierte Aktivierung motorischer Einheiten)
  • Kleinhirn und Basalganglien (feinkoordinative Korrektur von schnellen bzw. langsamen Bewegungen und Speicherung von Bewegungsprogrammen)
  • Stammhirn (Gleichgewicht und Stützmotorik, Halte- und Stellreflexe)
  • Spinalmotorik (elementare Haltungs- und Bewegungsprogramme, spinale Reflexe, z.B. Muskeldehnreflex) Die gesamte Motorik ist im Sinne der Rückkoppelung auf die Information pheripherer Sensoren angewiesen (sensomotorische Rückkoppelung).




Weitere Artikel in dieser Kategorie:


Zurück zur Übersicht
© 2016 by Prämotion - Sportmedizinische Contents & Consulting - Alle Rechte vorbehalten