Wissensdatenbank
Sie befinden sich hier: Sportphysiotherapie | Sportphysiotherapie (Einführung) | Sportmedizin

Sportmedizin
SportmedizinDefmition: Sportmedizin beinhaltet diejenige theoretische und praktische Medizin, welche den Einfluß von Bewegung, Training und Sport sowie den von Bewegungsmangel auf den gesunden und kranken Menschen untersucht, um die Befunde der Prävention, Therapie und Rehabilitation sowie dem Sportler dienlich zu machen." (Weltverband für Sportinedizin FIMS,1977)

Die Aufgaben der Sportmedizin:
(zitiert nach Prof Dr. W. Hohmann: Sportmedizin international -aktuelle Aufgaben und Ziele. Sportverletzung - Sportschaden 2:1-3, 1988)

A. ,,Die Interessen des Sportes an der Medizin"
1. Ärztliche Behandlung des Sportlers bei Verletzungen und Erkrankungen (>Sportverletzungen/Sportschaden)
2. Sportärztuche Untersuchung zum Ausschluß von Krankheiten oder Schäden
3. Ärztliche Beurteilung der körperlichen Leistungsfaliigkeit/Belastbarkeit genereller Art
4. Sportartspezifische Beurteilung der Leistungsfähigkeit (>Die sportärztuche Untersuchung)
5. Mithilfe bei der Entwicklung einer wissenschaftlich fundierten Trainingssteuerung und neuer Trainingsmethoden

B. ,,Die Interessen der Medizin am Sport"

1. Nur die Untersuchung des Hochleistungssportlers bietet die Möglichkeit, die Adaptationsfähigkeit des menschlichen Organismus an Extrembeanspruchungen studieren zu können.
2. Aus den Erfahrung des Sportes kann die Medizin geeignete Maßnahmen zur Prävention und Rehabilitation ableiten.

Diesem Artikel untergeordnete Artikel:


Weitere Artikel in dieser Kategorie:


Zurück zur Übersicht
© 2016 by Prämotion - Sportmedizinische Contents & Consulting - Alle Rechte vorbehalten